Stahlwerk


Zitat der Woche (3)
31. Oktober 2012, 17:39
Filed under: All

So jetzt hab ich mal kurz Luft, der folgende Text kommt vom FCS Blog aus der Landeshauptstadt und zeigt einmal mehr wie genau man das Geschehen im Ellenfeld verfolgt…

Blick über den Tellerrand. Ich weiß, wie ausgelutscht sich diese Phrase für Besucher dieses Blogs anhören muss. Aber es gibt ja auch die Möglichkeit in andere, genauso lesenswerte Blogs hineinzuschauen. Neunkirchen hat etwa von einem “Zugezogenen” das längst überfällige eigene Fanblog “StahlwerkNK“ bekommen. Dort schreibt Nicky über die jüngste Niederlage der Schwarz-Weißen gegen Salmrohr und das anschließende, bemerkenswerte Zitat von Dieter Ferner. weiterlesen

Advertisements


ich zeig zwar mit dem Finger auf Dich, aber du bist nicht gemeint
31. Oktober 2012, 14:21
Filed under: All

Mein lieber Herr Gesangsverein, wat geht denn hier ab…da liesst man in verschiedenen Foren Kritik am Spielsystem, an taktischen Einstellungen, an Standards, bei den Einwechslungen, an allem möglichen, aber enden tut das Ganze immer mit dem Hinweis das, dass keine Kritik am Trainer sein soll, man stellt nur Fragen. Achso, na wenn das so ist stell ich auch mal eine…Wer ist denn für all das verantwortlich?…Den Trainer nicht zu kritisieren nur weil es Herr Ferner ist, ist scheinheilig. Sorry Freunde, aber bei Paul Linz oder Tunji wart ihr auch nicht so zimperlich. Für so was hab ich überhaupt kein Verständniss, dann soll man lieber die Finger still halten, wenn man nicht zu dem stehen kann was man geschrieben hat.

Und überhaupt warum darf man den Trainer nicht kritisieren?…weil er in der Vergangenheit Erfolg hatte? Das hat auch ein Paul Linz gehabt, dennoch hat man ihn ganz schnell ohne Samthandschuhe angefasst. Also bitte wenn dann gleiches Recht für Alle! Nicht das wir uns falsch verstehen, wer der Meinung ist der Trainer gehört nicht kritisiert, weil er für den aktuellen Zustand der Mannschaft nichts kann oder mit seiner Arbeit zufrieden ist dann ist das völlig in Ordnung. Angesprochen sollen sich nur jene fühlen, die meinen mit Kritik hausieren gehen zu können, frei nach dem Motto…ich zeig zwar mit dem Finger auf Dich, aber du bist nicht gemeint.



aber solch einen emotionslosen Auftritt?…
29. Oktober 2012, 16:42
Filed under: All

Selbst heute noch find ich den Samstag schwer verdaulich, sowas hab ich bewußt noch nie erlebt. Ne schlechte Leistung klar hat man schön öfter mal gesehen, wenig Kampf auch, aber solch einen emotionslosen Auftritt? Da stellten sich einem am Samstag ne Menge Fragezeichen wenn man sich so die Körpersprache des ein oder anderen angeschaut hat…zumindest der Trainer stand danach noch Rede und Antwort und hat es mit seiner Aussage auf den Punkt gebracht.

„So spielt eine Mannschaft, die keinen Bock mehr hat, oder eine Mannschaft, die keine Lust mehr hat, mit dem zusammenzuarbeiten, der dafür verantwortlich ist“ 

gegen den letzteren Teil dieser Aussage spricht das nicht wenige aus der Startelf vom Samstag schon vorher unter diesem Trainer gespielt haben, deswegen kann ich mir das nur schwerlich vorstellen. Eher schon das man kein Bock hatte, stellt sich die Frage warum? Die von Ferner am gestrigen Tage angesprochenen Punkte mangelnde Konstanz, fehlende Kampfbereitschaft und die Tatsache, dass die Mannschaft ihr Potenzial nicht ausschöpfe, dürften wohl nur zum Teil eine Begründung für den Samstag gewesen sein und gelten wohl eher grundsätzlich. Bleibt für die Fans und Zuschauer wohl nur zu hoffen das es eine gründliche Aussprache unter Beteiligung aller gab und jeder wieder seinen Teil dazu beiträgt das der Name des Vereins nicht noch mehr Schaden nimmt…



ohne Worte…
27. Oktober 2012, 19:56
Filed under: All

ein Spielbericht wäre wohl nicht passend, deshalb ein Zitat von Dieter Ferner nach Spielschluß

So spielt nur eine Mannschaft die kein Bock mehr hat oder die ein Problem hat mit dem der davor steht…



Ausblick auf Salmrohr…

Am Wochenende kommt es wieder zu einem Klassiker im Ellenfeld, zu Gast der FSV Salmrohr. Bei den Salmtalern hat sich im Sommer viel getan, nach Robert Jung hat man mit Patrick Klyk einen neuen Trainer engagiert der den FSV mittel bis langfristig zur neuen Nummer eins in der Region Trier führen soll. Den Weg ebnen sollen regionale Talente wie Johannes Kühnen, Daniel Petersch, Markus Schottes oder Christian Schroeder die wie fast alle Salmrohrer das Fußballspielen in der Nachbarschaft bei der Trierer Eintracht lernten. Ergänzt wird die junge Mannschaft durch Routiniers wie Ex-Borusse Sebastian Grub, Gustav Schulz, Daniel Schraps oder Markus Bauer. Nicht mehr dabei sein wird der beste FSV Stürmer der letzten Jahre Dino Toppmöller, der nach seiner Suspendierung auch mittlerweile seine Kündigung des Vertrages erhalten hat. Grund war wohl eine Machtprobe nach der Niederlage in Pirmasens mit Trainer Klyk. (mehr dazu hier) Laut transfermarkt.de gehört auch Tommy Toppmöller, Sohn von Klaus Toppmöller nicht mehr zum Kader. Weiterlesen



Fussball in der SBZ…

Schon vor Monaten reifte bei mir eine Idee, ausgelöst durch Bemerkungen und Kommentare die mich darin bestätigten den Gedanken endlich in die Tat umzusetzen. Entstehen soll dabei eine unregelmäßige Serie über den „Fussball in der DDR“. Dabei kann es eigentlich um alles gehen und doch werden zum Großteil die Vereine zum Thema werden. Nicht nur die heute aus dem Profifussball bekannten FC Hansa Rostock oder Dynamo Dresden. Sondern wenn möglich auch die kleinen Clubs die im Osten ganz groß waren wie Chemie Böhlen, Motor Suhl, Kali-Werra-Tiefenort oder Wismut Gera. Viele haben mit der „Wende“ den Weg in die Bedeutungslosigkeit angetreten, sind heute in den unteren Klassen verschwunden oder versuchen sich seit Jahren wieder zu berappeln. Nicht nur aus regionalen Gegebenheiten ist das Interesse am ostdeutschen Fussball kaum gegeben, selbst auflagenstarke Zeitungen und Magazine werden dem Thema nicht mal im Ansatz gerecht. In die Schlagzeilen schaffen es Ostclubs in der Regel nur noch durch Ausschreitungen oder Rechtsradikalismus. Wer dagegen hat wahr genommen wie der Hallesche FC durch vorbildliche Vereinsarbeit in wenigen Jahren den Sprung aus Liga 6 in Liga 3 geschafft hat? Wer kennt erfolgreiche Osttrainer fern ab von Sammer oder Geyer? Vielleicht schafft die Serie ja es ein paar Fragen zu beantworten oder gar bei dem ein oder anderen die Neugier zu wecken selbst mal im www auf die Suche zu gehen. Weiterlesen



schwache Leistung in Rheinhessen…
22. Oktober 2012, 12:44
Filed under: Spielberichte

Die Facebook Freunde dieser Seite haben ja beide Zeitungsartikel zu diesem Spiel vorliegen und dürften auch festgestellt haben unterschiedlicher könnten sie nicht sein. Je nachdem ist er halt gefärbt. Meiner Meinung nach liegt die Wahrheit in der Mitte.

Mosaik am Stadioneingang

Mosaik am Stadioneingang

Gonsenheim gehört zu den offensivstärksten Teams der Liga, um so mehr überraschten mich die Aufstellungen beider Trainer. Dieter Ferner konnte bis auf Arif Karaoglan soweit alle Spieler einsetzen die er auch in den letzten Wochen zur Verfügung hatte. Überraschend war dann eigentlich das er seinem System etwas untreu wurde so spielte Borussia ein 4-1-4-1, in dem Dafi eigentlich der einzigste echte Sechser war, N´Ganvala rückte auf in die Mittelfeldachse. Ziel mehr Anspielstationen in der Offensive zum einen, zum anderen wohl auch das Aufbauspiel der Randmainzer das hauptsächlich über die Sechs läuft, im gestrigen Falle D´Avino etwas zu unterbinden. Was vorallem in Halbzeit eins sehr gut gelang. Weiterlesen




%d Bloggern gefällt das: