Stahlwerk


Vorschau Röchling Völklingen
3. Oktober 2012, 21:58
Filed under: All

Der 10.Spieltag steht an und es wartet mal wieder ein Saar Derby auf die Mannschaft, Gastgeber Röchling Völklingen. Nach recht gutem Saisonbeginn scheinen die Mannen von Werner Weiß so langsam etwas abzubauen. Zuletzt zwei 1:3 Niederlagen in der Liga u.a. beim TuS Mechtersheim und jetzt auch noch unter der Woche die Pokalpleite beim Landesligisten Reisbach dürften für schlechte Stimmung sorgen. 15 Gegentore in 9 Spielen ist eigentlich kein schlechter Wert, aber zuletzt gab es eben 6 Gegentore in zwei Spielen, was zeigt das die Abwehr nicht ganz so kompakt steht. Sicherlich das größte Handicap der Schwarz/Roten ist ihre momentane Verletzungsseuche, von Komplettausfällen bis zu angeschlagenen Spielern die rein müssen ist alles dabei.

So wird es vermutlich auch am Samstag eine Systemumstellung geben. Vom bisher überwiegend genutzten 4-3-3 hin zu einem eher defensiveren System. Neben den vielen Gegentoren der letzten Spiele, sprechen vorallem die Ausfälle für diese Theorie. Stürmer Christopher Wendel der sich schon die ganze Saison mit Wehwehchen plagt hat sich wohl im Pokal eine Knieverletzung eingefangen. Felix Florsch ebenfalls Stürmer scheint auch angeschlagen, dazu kommt mit Claudio Meli ein weiterer Offensiver der auszufallen droht (Finger gebrochen). Und die eh zuletzt angeschlagene Abwehr muß weiterhin auf die Langzeitverletzten Michael und Mathias Müller verzichten. Den Reigen komplettieren die angeschlagenen Holger Klein, Mischa Theobald und Giuseppe Vituzzi die momentan wenn überhaupt, nur gedrosselt trainieren.

Denkbar wäre eine Einsturm Aufstellung mit einem geballten Mittelfeld z.B. ein 4-5-1 mit Sammer Mozain als einzige Spitze, oder eine defensivere Ausrichtung wie ein 5-4-1. In jedem Falle macht es die Mischung, denn nur auf hinten drin stehende Völklinger würde ich nicht spekulieren. Eher wird man den Versuch unternehmen das Mittelfeld zu überfrachten um so in Überzahlsituationen zu kommen. Was die Chance auf Fehlpässe erhöht um dann mit schnellen Umschaltspiel überfallartig zuzuschlagen. Mit Sammer Mozain hat man dafür vorne einen überdurchschnittlichen Oberligastürmer.

Bei Borussia hingegen scheint Dieter Ferner auf die selbe Elf wie letzte Woche setzen zu können, plus Arif Karaoglan der wieder zurückkehren dürfte. Dafür wird dann wahrscheinlich wieder Mohammed auf die Ersatzbank rücken. Ansonsten darf man gespannt sein wie Dieter Ferner vorallem im Sturm aufstellen wird. Für Abdullei spricht das er Bälle behaupten kann und mit seiner Körpergröße gerade bei hohen Bällen prädistiniert ist. Für Krauß spricht seine Wendigkeit und sein hohes Tempo. Das Dieter Ferner seine Taktik auf zwei Stürmer ändert ist eigentlich nicht vorstellbar. Wichtig wird sein Druck auf die Völklinger Abwehr auszuüben, die alles andere als sattelfest ist. Gerade die Abstimmung und das verschieben passte da zuletzt überhaupt nicht, da waren teilweise gravierendste Fehler zu entdecken. Fazit: nicht nur aufgrund der Tabellensituation geht Borussia als leichter Favorit ins Rennen!

Advertisements

Schreibe einen Kommentar so far
Hinterlasse einen Kommentar



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s



%d Bloggern gefällt das: