Stahlwerk


Er ist also mehr Borusse als alles andere…
18. Oktober 2013, 15:29
Filed under: All, Interviews | Schlagwörter: , ,
Der Neuanfang der Zweiten im Sommer war ja nach Lauf der Dinge unvermeidbar, immerhin war der Tiefpunkt erreicht. Nun im Oktober sieht die Situation schon wieder deutlich besser aus. Die neuzusammengestellte Mannschaft unter Neu-Trainer Vincenzo Simonetta hat sich im oberen Mittelfeld etabliert und schon jetzt zeichnet sich ab das das Ziel Klassenerhalt locker erreicht wird, mit einer Mannschaft die im Durchschnittsalter bei 21 Jahren liegt. Auf erfahrene Spieler hat man bei dem Neustart verzichtet, lediglich Spielertrainer Simonetta und der aus der ersten Mannschaft kommende Laino verfügen über größere Erfahrung. Interessant ist aber auch noch ein anderer Spieler…
…der zu den etablierten des Teams gehört und nach langer Zeit mal wieder eine positive Saison im schwarz-weissen Trikot bestreitet, Yasser Bennai. Auch Dieter Ferner hat das Eigengewächs schon unter Beobachtung und womöglich wäre Bennai mittlerweile Stammkraft im Oberligateam, hätte man nicht kurz vor Schluß die Offensive verstärkt. So spielt der 21jährige der in der F-Jugend den Weg zur Borussia gefunden hat, mittlerweile als Kapitän der U-23. Sein Trainer lobt ihn als „junges Talent, das auf dem Platz alles gibt, sich in den Dienst der Mannschaft stellt, seine Mitspieler positiv mitreisst und in schwierigen Situationen Ruhe ausstrahlt“. Was er noch lernen muß, „Früher den Ball abspielen, öfter seine Vorderleute in Szene setzen und kaltschnäuziger vorm Tor werden.“
Technisch bringt er einiges mit, wechselte nach der C Jugend an die Kaiserlinde, „Elversberg war ne schöne Zeit, wir hatten Erfolg, feierten einen Aufstieg, eine schöne Erfahrung“. Doch in Elversberg setzte man auf andere, nach kurzem Abstecher nach Theley, reichte ein Anruf bei seinem Ex-Trainer Tunji um wieder im Ellenfeld zu spielen.

El Capitano

El Capitano

Somit schließt sich vorerst der Kreis, der als Fünfjähriger auf dem alten Brascheplatz neben dem Stadion begann. Damals schleppte ihn sein großer Bruder Abdelrahmane zur Borussia, heute ist Yasser selbst der große Bruder, wenn er gemeinsam mit Salah-Eddin  zum Training fährt.

auf die Frage nach dem bisher schönsten Moment als Fußballer

Damals als F-Jugendspieler mit der ersten Manschaft gegen Bayern München im DFB Pokalspiel aufzulaufen, ich hoffe das es wieder passiert.

So bleibt dann auch sein sportliches Ziel „als Fussballer in einer hohen Liga zu spielen, wenn ich die Cance bekomme“. Bis dahin zählt jetzt erstmal die Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann und der Klassenerhalt mit der U-23.
Advertisements
Kommentare deaktiviert für Er ist also mehr Borusse als alles andere…





Kommentare sind geschlossen.



%d Bloggern gefällt das: