Stahlwerk


Kleines Land, großer Fußball – die Ausstellung
26. August 2013, 18:48
Filed under: All | Schlagwörter: , , , ,
Borussentrainer Dieter Ferner in Aktion auf dem Veranstaltungsflyer

Borussentrainer Dieter Ferner in Aktion auf dem Veranstaltungsflyer

Im Moment wird man wahrlich zugebombt mit dem 50jährigen Jubiläum der Bundesliga. Egal ob Print, Radio oder TV, keine Sportsendung ohne dieses Thema. Während es in aller Regelmässigkeit die immer selbe Kost ist die man vorgesetzt bekommt, macht diese kleine Ausstellung eine kleine Ausnahme. Ihr Blick richtet sich auf den saarländischen Hintergrund. Sie zeigt die Geschichte des saarländischen Fussballs von 1920 – 1963. Das Landesarchiv stellt dafür einige interessante Dokumente zur Verfügung u.a. von der saarländischen Nationalmannschaft, als auch vom internationalen Saarlandpokal.

Und natürlich ist der größe Teil der Ausstellung den drei Saarclubs und ihrer Bundesligazeit gewidmet. Auf rund 100 Bildern wird man Zeuge besonderer Momente, die zumeist durch Texte oder Dokumente abgerundet werden. Besonders schön für alle Freunde der Statistik, die Aufführung der 80 saarländischen Protakonisten dieser Zeit. Schon bei der heutigen Eröffnung konnte man sehen das diese zu interessanten Diskussionen führt und manch verborgene Geschichte zu Tage fördert.

Die Eröffnungsfeier

Eröffnet wurde die Ausstellung von der Sportministerin und Schirmherrin Monika Bachmann mit einer kurzen Rede, der sich noch eins, zwei Beiträge anschlossen. Interessant wurde es allerdings erst mit der Talkrunde, die vom SR Moderatoren Daniel Scheider geführt wurde. Als Gäste an seiner Seite fanden sich Dieter Ferner, Bernd Franke (Eintracht Braunschweig), Günter Schröder (Borussia Neunkirchen), Wolfgang Seel (Fortuna Düsseldorf) sowie Kulttrainer Uwe Klimaschefski (Homburg/Saarbrücken) ein. Günter Schröder, Verteidiger der Schwarz-Weissen in der ersten Bundesligaära erzählte aus dem Alltag der Borussenprofis, den Trainingslagern vor den Spielen bei der Arbeitskammer in Kirkel.

wunderschönes Bild von Willi Ertz

wunderschönes Bild von Willi Ertz

Von der Nähe zwischen Mannschaft und Fans, dem gemeinsamen Bierchen nach Spielende in der Turnhalle und von der Begeisterung die in der Stadt herrschte. Günter Schröder wirkt dabei heute noch bescheiden wenn er über die damalige Zeit spricht, mit glänzenden Augen und großem Borussenherzen.

Dagegen selten so entspannt hab ich Dieter Ferner bei einem öffentlich Anlass gesehen. Er schien sichtlich Spaß zu haben mit all den anderen einstigen Fußballgrößen von früher zu erzählen. Von seiner Zeit in Chicago wo er amerikanischer Meister wurde und die Fußballgrößen der Zeit traf. Allerdings kamen auch Fragen zur aktuellen Lage des saarländischen Fußballs und sämtliche Gäste waren sich einig das es aus finanziellen Gründen und der Vielzahl an Clubs wohl nicht mehr reichen wird für einen saarländischen Verein in Liga eins. Natürlich kam dann zwangsläufig auch wieder die Frage nach dem FC Saar auf, die aber Dieter Ferner mit dem Verweis auf gewachsene saarländische Traditionsvereine und deren Rivalität, eher mit einem Nein beantwortete. Wolfgang Seel hielt noch einen Appell für die Nachwuchsarbeit und Bernd Franke wusste zu berichten das Paul Breitner eher ein ungeliebter Querkopf in Braunschweig war. Insgesamt eine recht kurzweilige Runde mit vielen Anektoden, aber auch viel Kritik am heutigen Fußball. Ob der Spieltagszersplitterung, des Ausmaßes an Geld wegens oder einfach der Medienlandschaft heutzutage, nur schade das man auch ihnen nicht zuhören wird…logo verein

Als Fazit kann man sagen das die Auftaktveranstaltung durchaus sehr sehenswert war und sich der Tag Urlaub gelohnt hat. In den nächsten Tagen dann, sollen sowohl die Mannschaft des 1.FC Saarbrücken als auch des FC Homburg vorbei schauen. Schön wäre es natürlich auch wenn die aktuelle Borussenmannschaft mal vorbei schauen würde, denn ein bißchen Vereinshistorie soll noch nie geschadet haben, im Gegenteil. Die Ausstellung geht übrigens noch bis zum 07.09. also wer in Neunkirchen weilt oder nur nen Katzensprung entfernt wohnt ruhig vorbeischauen, lohnt sich.

  • der Saarparkcenter sucht übrigens die „Bundesliga Jubiläumself“ fürs Saarland. Abstimmen dafür kann man hier
  • der SR hat auf seiner Onlineseite ebenfalls etwas Bundesligageschichte aufgearbeitet u.a. mit Filmaufnahmen und Bildern hier
Advertisements
Kommentare deaktiviert für Kleines Land, großer Fußball – die Ausstellung





Kommentare sind geschlossen.



%d Bloggern gefällt das: