Stahlwerk


von alten Bekannten und neuen Gesichtern Teil II – SpVgg Burgbrohl
11. Juni 2013, 18:34
Filed under: All | Schlagwörter: , ,

9a2243c56904e6448bc4a23999e1d46cMit der SpVgg Burgbrohl gibt es nicht nur ein neues Gesicht, sondern einen absoluten Liganeuling. Burgbrohl ist wohl das was man im allgemeinen unter einem verschlafenen Eifeldorf verstehen kann. Die Gemeinde Burgbrohl, bestehend aus dem Ort selbst und den Nachbarorten Lützingen und Weiler umfasst ganze 3300 Einwohner und liegt in der beschaulichen, aber landschaftlich schön gelegenen Vordereifel, nur 5 km entfernt vom Mittelrhein. Von Neunkirchen aus liegt der Ort 189 km kürzeste Strecke entfernt, laut google map macht das knappe 2 Stunden Fahrtzeit. Die nächstgrößeren und bekannteren Orte in grober Nähe sind Mayen, Neuwied und laut Karte auch nicht soweit entfernt Bad Neuenahr und Remagen. An Kultur bietet die Gemeinde ein Schloß, eine Burg, eine Josephssäule die als einzige der Region bebildert ist und eine Propstei.

Die Geschichte der SG Brohltal/SpVgg 04/13 Burgbrohl

altes Wappen der SG

altes Wappen der SG

Die Sportvereinigung 04/13 Burgbrohl e.V entstand 1936 aus dem Zusammenschluss des 1904 gegründeten Turnverein und der 1913 gegründeten Fußballvereinigung. Zu dem Verein gehören auch noch verschiedene Abteilungen wie Turnen, Gymnastik, Radsport, Badminton, Basketball und Volleyball. Trotzdem ging der Fussball in Burgbrohl zwischenzeitlich andere Wege. 1973 gründete man die SG Brohltal die bis Anfang der Neunziger in den Niederungen der B- und C-Klasse zu Hause war. Erst ab 93/94 begann ein stetiger Aufstieg der SG. So stieg man 1996/97 in die Landesliga auf, wo man drei Jahre gegen den Abstieg spielte. Erst eine Neuregulierung und der Ligenwechsel in die Landesliga Süd brachte 2002/2003 den Aufstieg in die Rheinlandliga. 2008 entschied man sich dann die Spielgemeinschaft aufzulösen um eventuelle Aufstiegsmöglichkeiten zu wahren. Bekanntlich dürfen Spielgemeinschaften nicht am Spielbetrieb der Oberliga teilnehmen, so das man sich wieder seinem Heimatverein anschloß.

Der Aufsteiger SpVgg Burgbrohl

Spvgg 04/13 Burgbrohl

Spvgg 04/13 Burgbrohl

Mit der SpVgg Burgbrohl kommt ein absolute Unbekannte in die Oberliga, lediglich Trainer Klaus Adams ist bekannt. Adams stieg zweimal mit der SG Bad Breisig in die Oberliga auf und ist seit Sommer 2011 der Mann an der Seitenlinie der SpVgg. In seinem ersten Jahr vollzog er einen kompletten Umbruch im Team. Neun Spieler verliessen den Verein, elf neue kamen. Im vergangenen Sommer dann wurde die Mannschaft nur noch punktuell verstärkt. Geholt wurden junge Spieler die schon eine gewisse Erfahrung vorweisen konnten. Unter anderem Damir Mrkalj (21) vom TuS Mayen, Dzenis Ramovic (22) vom VfB Linz, der aber schon Erfahrung als Oberligaspieler in Bad Breisig sammlte. Kevin Kostrewa (21) den man aus Roßbach holte. Mit einem 19 Mann Kader ging es in die Saison am Ende stellt man die beste Abwehr und den besten Sturm. Die Mannschaft wurde auch von der Konkurrenz für ihren schnellen attraktiven Offensivfussball gelobt. Sowohl der Kapitän der Mannschaft als auch der Trainer sprechen von einer geschlossenen Mannschaftsleistung einer eingeschworenen Truppe. Dennoch soll die Mannschaft entsprechend für die Oberliga verstärkt werden, bisher war allerdings von Neuzugängen noch nichts zu lesen. In der Aufstiegssaison gewann die Mannschaft 21 Spiele von 34, verlor lediglich 5 mal. Schaffte ein Torverhältniss von 80:32, dennoch kamen zum Aufstiegsspiel auf eigenem Platz lediglich 120 Zuschauer.

Rhodius Stadion

Klingt vielversprechend ist aber leider das genaue Gegenteil davon. Der Namensgeber ist einer der größten Arbeitgeber der Region, die Unternehmensgruppe Rhodius. Zu dieser Unternehmensgruppe gehört einmal eine Mineralwasserfirma, dürfte dem ein oder anderen schonmal aufgefallen sein und zum anderen eine Schleifwerkzeuge Gmbh. Zumindest bietet der Sportplatz einen richtigen Rasenbelag, allerdings umschmückt von einer Trainingsstätte für die Leichtathletikabteilung. Gesamtkapazität 2.500 Zuschauer…big_23933139_0_600-364

Advertisements

Schreibe einen Kommentar so far
Hinterlasse einen Kommentar



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s



%d Bloggern gefällt das: