Stahlwerk


einfach weil es nicht ok ist
6. Mai 2013, 16:29
Filed under: Spielberichte | Schlagwörter: ,

Mal ganz ehrlich, der ein oder andere hat schon nach nem Spielbericht gefragt, aber worüber soll man noch schreiben. Borussenspiele haben mittlerweile den Flair einer Sommervorbereitung, die Aufstellung ist allwöchentlich eine andere und mancher scheint mit dem Kopf schon irgendwo anders zu sein als auf dem Platz. Sowas wie am Samstag nennt man wohl völlig unnötige Niederlage, nicht weil man wieder sonderlich attraktiv gespielt hätte, sondern weil der Gegner die Saison augenscheinlich abgeschenkt hat. Sowieso von diesem immer wieder erwähnten attraktiven oder gefälligen Offensivspiel schein ich immer nichts zu sehen, vielleicht hab ich aber auch einfach keine Ahnung. Fakt ist die zwei, drei Chancen die man vorne hatte wurden einmal mehr leichtfertig vergeben. Triffts das Wort überhaupt noch und wieviel Stürmer ist ein solcher noch, wenn man sich anschaut was Abdullei Woche für Woche vergibt. Das hat auch irgendwann etwas mit Qualität zu tun, denn Pech oder nen schlechten Lauf kann man so nicht mehr erklären. Und wenn man dann hinten noch in überheblicher Weise versucht den Ball auslaufen zu lassen, gegen zwei Gegenspieler, dann hat man es auch nicht anders verdient als das ausgerechnet Petersch das 1:0 macht. Und hier höre ich dann jetzt auch auf zu schreiben weil der Frust sitzt immer noch unendlich tief, einfach weil es nicht ok ist das sich Borussia so darstellt wie es aktuell passiert.

Advertisements

Schreibe einen Kommentar so far
Hinterlasse einen Kommentar



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s



%d Bloggern gefällt das: