Stahlwerk


Talente, die einst im Ellenfeld ihre Schuhe schnürten…
12. Januar 2013, 01:20
Filed under: All | Schlagwörter: , , , ,

Manchmal komm ich auf nahezu wahnwitzige Ideen…aber beim recherchieren im Netz hab ich immer wieder festgestellt, wieviele Spieler eigentlich Wurzeln im Ellenfeld haben und in der Oberliga oder Saarlandliga spielen. Teilweise stehen die Jungs noch vor dem Sprung oder sind schon mittendrin, ob sie es am Ende auch schaffen, bleibt abzuwarten. Bekanntlich gehört neben all dem Talent, auch eine gewisse Portion Glück dazu, z.B. zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein. Was für Marco Gerlinger wohl nicht mehr der Fall war. Der 19 jährige Verteidiger wechselte vor ein paar Tagen zum Ligakonkurrenten nach Pirmasens. Vom dortigen SC Fehrbach, ein Pirmasenser Stadtteil direkt an der B10, wechselte er als B-Jugendlicher ins Ellenfeld, spielte unter Ralph Flausse in der Jugend Regionalliga, bevor er nach einem erfolgreichen A-Jugend Jahr den Verein nach Elversberg verließ. Dort bekam er nicht nur die Möglichkeit weiterhin Regionalliga zu spielen, sondern konnte sich auch einen ersten Kurzeinsatz in der Oberligamannschaft erspielen. Im Sommer dann der endgültige Wechsel in die U-23 Mannschaft von Trainer Peter Eiden, der ihn aber in der Hinrunde nicht berücksichtigte. Sein neuer Coach Tretter kennt Gerlinger vom DFB Stützpunkttraining in Pirmasens und bietet ihm jetzt eine neue Chance sich über die U-23 der Pfälzer für die erste Mannschaft zu empfehlen.

Ein anderer scheint in Elversberg den Sprung zum Oberligaspieler geschafft zu haben. Alexander Schmieden hat sich nach seinem Wechsel im Sommer von Saarbrücken an die Kaiserlinde zur Stammkraft im Mittelfeld entwickelt und klopfte sogar zwischenzeitlich mal am Regionalligakader an. Wie Gerlinger kam auch Schmieden als B-Jugendlicher nach Neunkirchen um Regionalliga zu spielen. Allerdings kam er von der JFG St.Ingbert im Gepäck mit Wommer und Hochhaus, die beide aktuell auf der Hangard spielen. Nach einem Jahr A-Jugend entschied sich Schmieden allerdings zum Wechsel in den Ludwigspark, wo er sofort Stammspieler im A-Jugend Bundesligateam wurde. „Alex hat großes Potenzial. Bei jedem Spiel, in dem er rein kam, hat er uns weiter gebracht. Er hat einen starken Abschluss, ist torgefährlich und macht bislang einen sehr positiven Eindruck“, lobt Eiden. Und wenn wir dann schon bei der SV Elversberg sind, dann arbeiten wir doch gleich noch ein dritten Spieler ab. Salif Cissé ist, auch wenn es der Name nicht vermuten lässt ein waschechter Neinkeijer Bub. Einer der nie für Borussia gespielt hat, obwohl er in Wiebelskirchen und beim FV Neunkirchen sozusagen vor der Haustür kickte. Entdeckt hat ihn der FCK und so folgte ein Wechsel ins Leistungszentrum des FCK, nach der B-Jugend war allerdings Schluß. Warum er dann den Weg nach Elversberg suchte, kann man auf der Vereinseite lesen „Ich spiele für die SVE, weil es dort eine gute Jugendförderung gibt“. Diese hat den 18jährigen Stürmer immerhin schon zu einigen Einsätzen in der Oberliga verholfen.

Aber die Neunkircher Nachwuchsausbildung genoß nicht nur in Elversberg einen sehr guten Ruf, auch in der Landeshauptstadt weckte man Begehrlichkeiten. Neben dem ein oder anderen Trainer und Betreuer, wechselten selbstverständlich auch Spieler von der Blies an die Saar. Julian Fricker zum Beispiel (das war der Spieler der im Hinspiel mit der roten Karte vom Platz musste) spielt in der U-23 als Stammspieler im defensiven Mittelfeld, auch er ein Neinkeijer Bub. Mit 21 Jahren kann er schon auf 77 Oberligaspiele verweisen. Wenn man sich die Saarlandliga anguckt, könnte man wahrscheinlich 4 oder 5 Mannschaften mit ehemaligen Nachwuchsspielern füllen, deshalb hab ich mich auf die letzten Regionalligaspieler im Nachwuchsbereich konzentriert. Natürlich gibts da die Spezivereine die aufgrund ihrer Trainer entsprechend schon zuschlagen. So spielen auf der Hangard mit Ryan Wommer, Morten Hochhaus und Yannick Atzhorn drei Spieler, die sowohl unter ihrem jetztigen Trainer Ralph Flausse, als auch unter Tunji schon bei der Borussia aktiv waren. Letzterer wurde vor einem Jahr übrigens als Perspektivspieler von Bernd Eichmann nach Brebach gelockt, nach dessem Weggang zum FCS wechselte auch Atzhorn den Verein. Aktuell ist nur Morten Hochhaus im Sturm gesetzt. In Friedrichsthal spielt mit Florian Bohr ein defensiver Mittelfeldspieler, der auch schon bei der U-23 des FCS Stammspieler war. Bohr spielte bis zur A-Jugend in Neunkirchen und gilt als defensiver Allrounder, der auch in der Abwehr problemlos einsetzbar ist.

Ebenfalls ein Abwehrspieler ist Karl Dagiannopoulos, der 20 jährige Deutsch-Grieche, der in Hermeskeil wohnt, kam einst aus der Trierer Fussballschule nach Neunkirchen. Nach seiner Zeit im Ellenfeld wechselte er im Sommer zum SV Morbach in die Rheinlandliga, wo er mittlerweile zum absoluten Stammspieler reifte. Und wenn wir dann gerade bei Abwehrspielern sind, der 20jährige Meikel Bender wäre auch so einer. Bender spielte die Vorrunde beim Ligakonkurrenten in Köllerbach und brachte es immerhin auf 290 Minuten Einsatzzeit. Vor Weihnachten schloß er sich dem Saarlandligisten FV Lebach an. Ebenfalls in der Saarlandliga spielt Fabian Poss, der schon als 17 jähriger in der ersten Mannschaft des FV Diefflen debütierte, aktuell steht er in der Torjägerliste auf Platz 3 mit 14 Toren.

Wahrscheinlich könnte man die Liste noch um den ein oder anderen Namen ergänzen, übrigens ebenfalls aus den Jahrgängen und noch immer im Ellenfeld zugegen sind Attila und Dennis Serr sowie Raffaele Marino, Philipp Persch und David Becker.

 

Advertisements

5 Kommentare so far
Hinterlasse einen Kommentar

Es wäre ihm zu wünschen das er den Sprung schaffen kann, das hieße ja zumindest mal Regionalliga in Zukunft und wer weiß Hendrick hats vorgemacht, was möglich ist…Danke noch für den Hinweis

Kommentar von Nicky

und Fabian Poß landet nun im Sommer 2013 bei der zweiten Mannschaft vom 1.FC Köln!!!

Kommentar von Marcel

ja das stimmt, ist nur subjektiv, nur von seiner Art her konnte ich ihn halt noch nie so leiden, aber es kann ja sein das es ein super Fußballer ist. Nur als wir auf Klassenfahrten gekickt haben fand ich ihn auf dem Platz sehr überheblich gegenüber uns Amateuren.

Kommentar von michael

Naja das ist wohl immer Betrachtungssache, ohne Grund wird Ralph Flausse ihn wohl nicht nach Hangard geholt haben.

Kommentar von Nicky

Also Ryan kenn ich, denn mit dem bin ich früher zur Schule geganngen. Naja ich muss sagen, er ist vlt ein guter Fußballer, aber charakterlich passt er nicht in eine Mannschaft. Er ist sehr egoistisch usw. und ich bin froh das er nicht mehr das Borussentrikot trägt, denn er hat das nicht verdient!

Kommentar von michael




Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s



%d Bloggern gefällt das: