Stahlwerk


viele Worte, keine Taten…???
24. Juli 2012, 00:07
Filed under: All, Artikel | Schlagwörter: , ,

Eine Mitgliederversammlung ist ja eine wichtige Geschichte, bei manchen Vereinen…bei Borussia eher weniger. Es gibt sogar Vereinssatzungen von Fussballvereinen die, die Mitgliederversammlung als höchstes Beschlussorgan des Vereins festgeschrieben haben. Beim Sportclub Freiburg ist das zum Beispiel der Fall und das steht da nicht nur so drin, sondern das füllt man auch mit Leben. Die Mitglieder des Bundesligisten aus dem Breisgau wählen alle Gremien des Vereins, auch den Ältestenrat zum Beispiel, den Ehrenvorsitzenden ect. Das nennt man wohl Demokratie pur…

Ein Zustand wie ihn sich auch unser Vorstand auf die Fahne geschrieben hat. So konnte man in den vergangenen Monaten immer wieder hören und eben auch lesen wie wichtig es ist das man wieder Rechte an die Mitglieder zurück gibt. Satzungsänderung hieß das Zauberwort…

Natürlich gibt es auch Gründe warum zur Zeit kein Interesse besteht, weil die Mitglieder außer Kopfnicken zur Zeit keine Funktion haben. Die Satzung muß geändert werden damit unsere Mitglieder wieder im Verein das oberste Organ werden. Natürlich ist der Aufsichtsrat, in seiner Funktion den Verein zu überwachen, sehr wichtig. Es kann aber nicht sein, das der Aufsichtsrat Vorstände bestellt und wieder abbestellt. Die Mitglieder müssen über das Schicksal des Vereins bestimmen. Der aktuelle Vorstand und die Vorstände danach müssen die Mitglieder mit ihren Konzepten überzeugen, damit mehr Demokratie im Verein hergestellt werden kann.
Okan Kaya

Wahre Worte, “damit mehr Demokratie im Verein hergestellt werden kann”. …Persönlich glaube ich das es wichtig für einen Verein ist das die Basis was zu sagen hat. Vereinskultur ist ein strapraziertes Wort, aber sie ist nunmal sein Grundstein. Bestes Beispiel hierfür, der letzte Arbeitseinsatz…da konnte man wieder einmal feststellen das sich Leute zum ersten Mal trafen, obwohl sie seit Jahren jeden zweiten Samstag auf den Stufen des Ellenfelds stehen. Leute die auch schon ewig Vereinsmitglieder sind…und die soviel Spaß dabei hatten, das sie das ganze sicherlich auch nochmal tun würden…
aktuell ist zum Beispiel der Text/Bild Band zum Ellenfeld bei dem die Unterstützung der “Borussen-Familie” gefragt ist…
Alles das ist eben auch Vereinskultur…oder die Jugendabteilung, all die Ehrenamtlichen die sich im Verein engagieren…auch die dürfen nicht nicht mitentscheiden, obwohl sie doch direkt betroffen sind…

Weiterhin wollen wir eine Satzungsänderung durchführen, in der den Mitgliedern wieder mehr Mitsprache eingeräumt werden soll.
Giuseppe Ferraro im November

Jetzt hab ich diesen Artikel aber nicht einfach so geschrieben, sondern aus dem einfach Grunde das der Vorstand eine Satzungsänderung vorgelegt hat in der von diesen Aussagen nichts mehr zu sehen ist. hier

wie ihr seht es soll auch das Wappen mit dem goldenen “B” aufgenommen werden…
ein Aufsichtsrat soll gewählt werden, gleichzeitig damit aber auch die einzig grundlegene Änderung der Satzung, nämlich die Anzahl…
Entlastung des Vorstands…
Dazu ein Kassenbericht, Rechnungsprüfer und vermutlich auch ein paar Worte zum Stand des Ellenfelds. Genug Stoff das ihr am Montag den 23.April um 19 Uhr im VIP Raum erscheinen solltet, so fern ihr Mitglieder seid. Wenn nicht, genug Gründe das für die Zukunft zu ändern.

Wie ich heute morgen sehen konnte hat sich die “Vereinsseite” meine Worte aus der Vorab Version dieses Artikels zu Herzen genommen…Danke!

Advertisements
Kommentare deaktiviert für viele Worte, keine Taten…???





Kommentare sind geschlossen.



%d Bloggern gefällt das: